Wegschauen hilft nicht

post-img

Gentechnisch verändertes Baumwolle Saatgut tötet jedes Jahr fast 35.000 Bauern alleine in Indien.

Alle 15 Minuten stirbt ein Bauer in Indien. Was wie ein schlechter Witz beginnt ist leider traurige Realität. Nun möge man meinen, dass es schon sein kann, dass bei der enormen Bevölkerungszahl in Indien, alle 15 Minuten ein Bauer stirbt. Das traurige an dieser Tatsache ist jedoch die Todesart, die nicht durch ein natürliches Ableben oder etwa eines Unfalltodes bedingt ist, sondern es ist die verzweifelte Selbsttötung oder eine tödliche Vergiftung durch die unsachgemäße Handhabung von hochgiftigen Pestiziden, die in vielen Ländern der Welt bereits seit Jahren verboten sind.

Selbstmord Bauern Indien

Diese Grafik zeigt die Anzahl der Selbsttötungen von Bauern in Indien. Die Anzahl der Todesopfer wegen Vergiftung durch Spritzmittel ist nahezu identisch. Quelle: Nature, Mai 2013

Der Hintergrund

Die Saatgut Hersteller, 90% Monsanto, manipulierten Baumwolle Saatgut in dreierlei Hinsicht.

  1. BaumwollkapselbohrerDie Pflanze beinhaltet ein Pestizid, dass den Fressfeind bereits nach seiner ersten Kostprobe abtöten soll. Bei dem Schädling handelt es sich um die Baumwollkapselbohrer, der sich aufgrund der Monokulturen so stark vermehrt, dass er oft die gesamte Ernte vernichten kann.
  2. Um überwuchernde Unkräuter zu hemmen, strömt die Pflanze ein Herbizid aus, dass jede andere Pflanze, nach der Baumwolle abtöten soll.
  3. Damit die Saatgutkonzerne auch langfristig gut verdienen und wodurch die Bauern in eine Abhängigkeit geraten, ist der dritte Akt der Genmanipulation geschaffen worden. Den Pflanzen ist die Eigenschaft genommen worden, keimfähige Samen auszubilden.

Für Monsanto ist das ein Milliardengeschäft, denn 90% des Baumwolle Saatguts stammt von Monsanto. Sie bestimmen den Markt und auch das Angebot. So kam es dazu, dass in vielen Regionen ausschließlich nur noch GMO Baumwolle Saatgut angeboten wurde und noch wird.

Die Bauern werden somit dazu gezwungen das überteuerte Saatgut zu kaufen, dass durchschnittlich den vierfachen Preis hat.

Die Natur für dumm verkauft

Es scheint so, als hätten die Gentechniker vergessen, dass es immer dann Mutationen gibt, wenn die Natur einen Bedarf hierfür auffindet. Seit Jahrzehnten wissen wir, dass z.B. der Malaria Erreger um so schneller mutiert, je mehr Impfstoffe eingesetzt werden. Wir wissen aber auch, dass der Erreger nach jeder Mutation gegen alle vorangegangenen Impfstoffe immun ist und es immer schwieriger wird, ihn abzutöten. Warum soll diese Eigenschaft der Anpassung, die im Übrigen auch bei vielen Pflanzen nachgewiesen wurde, bei Baumwolle Schädlingen und Unkräutern fehlen?

Sehenswert hierzu ist dieser Film von Green Peace: Gentech-Landwirtschaft: Ein weltweites Experiment an Mensch, Tier und Natur.

In der Tat führte GMO Baumwolle in allen Anbaugebieten zum gleichen Ergebnis. Schädlinge und Unkräuter bildeten Resistenzen und wie man es auch von den Krankheitserregern her kennt, werden diese auch resistent gegen alle vorangegangenen Herbizide und Pestizide.

Ernteausfall droht

Die Bauern versuchen jedes Jahr aufs neue, die Ernte zu retten, indem sie nun Spritzmittel einsetzen, die fast weltweit bereits seit fast 20 Jahren verboten sind. Es stellt sich berechtigterweise die Frage, wie kommen die Bauern zu diesen gefährlichen Spritzmitteln? ganz einfach, der Konzern BAYER hat die Nachfrage erkannt und weil diese Produkte auch nirgendwo mehr in den wohlhabenden Ländern produziert werden dürfen, stellte BAYER kurzerhand eine barackenähnlich zusammengeschusterte Produktionsanlage in Indien auf. Ihr könnt die schockierenden Aufnahmen dazu sehen in dem Film 100 Prozent Baumwolle – Made in India.

Kinderarbeit

Aufgrund der Anpassung von Schädlingen und Unkräutern helfen selbst diese hochgiftigen Spritzmittel kaum mehr. Die Bauern können oft nur tatenlos zusehen, wie deren komplette Ernten vernichtet werden. Hilfe für sie, die sich bis dahin hoch verschuldet haben, gibt es leider nicht. Genau das werden wir mit Deiner Hilfe ändern.
Was hat die Genmanipulation sonst noch so gebracht? Aufgrund der oben aufgeführten Situation sind in vielen Anbaugebieten fast alle bestäubenden Insekten vernichtet worden. Die Baumwollblüte muss allerdings bestäubt werden um sich auszubilden und so werden Jahr für Jahr hunderttausende von Kindern zwischen 5 und 10 Jahren entführt und mit Stockhieben dazu gezwungen, die Blüten mit ihren Händen zu bestäuben. Deren Leid ist unerträglich.

Kinder auf Baumwolle Feldern

Kinderarbeit auf Baumwolle FeldernKindesmisshandlung auf Baumwolle FeldernKindesmisshandlung

Wohin soll das alles führen?

Die Welt ist zu Recht schockiert darüber, dass es in vier Jahren des syrischen Bürgerkrieg bereits über 220.000 Todesopfer zu beklagen gibt. Hierzulande denkt aber kaum jemand darüber nach, dass in den letzten 10 Jahren, in den Baumwollländern China, Indien und Pakistan, ca. 500.000 Bauern sterben mussten, weil in den reichen Staaten Gier und Geiz gelebt und T-Shirts für 2,90 € verlangt werden?

wasser-holen

Gemeinsam verhelfen wir diesen Kindern zu einer sicheren Zukunft.

Baumwollbauern sind leider zu arm für eine Flucht nach Deutschland. Denkst Du Dir jetzt „Gott sein Dank“? Der Gedanke wäre einerseits unmenschlich andererseits würde diese Fluchtwelle das Ende jeglicher Zivilisation in Europa bedeuten, denn wir müssten dann ca. 20 Millionen verarmte Bauern aufnehmen, die wegen Profitgier und Geiz der westlichen Welt zu uns kämen.

Die Menschheit scheint leider noch zu wenig Bewusstsein über die Gefahr ihres Konsumverhaltens und Macht ihrer Konsumkraft zu haben.

Gemeinsam mit Dir werden wir diese Umsände ändern. Helfe mit und werde ein Teil von Cotton Consult.

 

Möchtest Du mithelfen?

Hierzu gibt es vier Möglichkeiten.

  • Du hast Fragen und bist Dir noch nicht ganz sicher? Schreibe und über das Kontaktformular unten.
  • Du möchtest schnell und unkompliziert helfen? Das geht über unser Funding Projekt.
  • In Deinem Kopf schwirren unzählige Ideen zu unserem Projekt und Du möchtest aktiv mitwirken? Werde aktives Mitglied.
  • Es ist Dir lieber, dass Du Cotton Consult dauerhaft und unkompliziert unterstützt? Werde Fördermitglied.

Melde Dich bei uns, wir brauchen Dich.

 

Hinterlasse eine Antwort

Helfe mit, Cotton Consult zu unterstützen. Jetzt spenden